„Stresstest“ in Klosterneuburg

KHD Übung in Klosterneuburg - „Stresstest“ in KlosterneuburgSeit einiger Zeit ist der Bezirk Tulln mit Klosterneuburg um einen relevanten Teil gewachsen. Das wirkt sich auch auf das Feuerwehrwesen aus. Neben den bestehenden Abschnitten Kirchberg, Tulln und Atzenbrugg gehören nun auch die Feuerwehren der Babenbergerstadt zu Tulln. Deshalb fand auch die diesjährige Katastrophenhilfsdienst-Übung am 20. Oktober erstmals im „neuen“ Teil des Bezirks statt. Die Feuerwehr Kirchberg am Wagram hatte dabei zunächst mit einer Verklausung am „Durchstich“ zu tun. Dort waren Bäume ins Wasser gefallen und mussten mittels Wechsellader und Kran herausgeholt werden. Direkt im Anschluss erfolgte eine Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen. Ein Verunglückter war dabei unter einer Mulde eingeklemmt. Diese wurde von den Kameraden mit einem Hebekissen angehoben. Um die Stressresistenz der Feuerwerker zu testen, ging es Schlag auf Schlag mit einem Fahrzeugbrand weiter: Dieser wurde von zwei Mann mittels Hochdruckrohr gelöscht. Im Anschluss ging es wieder zurück zur Verklausung, die zuvor für wichtigere Aufgaben verlassen wurde.

 

Video

Video: 1280 × 720 HD
H264 - MPEG4
Dauer: 2:49

>>extern öffnen

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Video: Christian Dreschkai

 

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2018.