Zug erfasst Person bei Wagram am Wagram

Zug erfasst Person bei Wagram am WagramZu einer Menschenrettung mit tragischem Ausgang wurden die Feuerwehren aus Fels am Wagram, Kirchberg am Wagram und Grafenwörth am Sonntagmorgen, dem 4. September 2022 kurz nach 7 Uhr alarmiert. Auf freier Strecke zwischen Fels und Wagram am Wagram hatte ein Personenzug einen jungen Mann erfasst. 

Gemeinsam mit den Feuerwehren und der Polizei rückte auch der Rettungshubschrauber Christophorus 2 zur Unglücksstelle an. Die ersteintreffenden Kameraden mussten sich zunächst im Bahngraben auf die Suche nach dem Verunglückten begeben. Dieser konnte bedauerlicherweise nur noch tot im Nahbereich der Gleise aufgefunden werden. 
Die Kameraden aus Grafenwörth übernahmen im Anschluss die Evakuierung des Zuges. Da der Anfahrtsweg von Kirchberg bis nach Wagram doch vergleichsweise weit ist, traf die Feuerwehr Kirchberg erst als dritte Einheit am Einsatzort ein. Damit blieb den Kameradinnen und Kameraden eine direkte Konfrontation mit dem Opfer erspart. Dennoch wurde der bereits zweite Einsatz mit einem Todesopfer binnen weniger Monate im Einsatzbereich der FF Fels nach Rückkunft ins eigene Feuerwehrhaus intensiv nachbesprochen. Den Feuerwehrleuten steht in solchen Fällen die unkomplizierte Möglichkeit einer psychologischen Betreuung zur Verfügung. So sollen psychische Belastungen auch bei solch schweren Einsätzen möglichst abgefangen und aufgearbeitet werden.

Fotogalerie

20220904_z1
20220904_z2
20220904_z3

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Fotos: Manfred Ploiner

Social share
Wichtiger Hinweis: Auf unserer Homepage berichten wir ausführlich über unser Einsatzgeschehen. Fotos werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht. Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2022.