Todesopfer bei Verkehrsunfall in Fels am Wagram

Todesopfer bei Verkehrsunfall in Fels am WagramTragisch endete der Ostersonntag für einen PKW-Lenker nach einem schweren Verkehrsunfall in Fels am Wagram: Sein Fahrzeug war auf Höhe des Ortsgebietes aus unbekannten Gründen von der B34 abgekommen und hatte mit hoher Geschwindigkeit einen Erdwall getroffen. Von dort war der Wagen auf eine Wiese geschleudert worden, wo er schwer beschädigt auf den Rädern zu stehen kam. Der Aufprall war dabei so heftig, dass Teile des Wracks, wie eine Felge, ein Reifen und der Auspuff, in den angrenzenden Büschen stecken blieben.

Um 22:10 Uhr wurden daher, wie im Alarmplan vorgesehen, die Freiwilligen Feuerwehren aus Fels am Wagram, Kirchberg am Wagram und Grafenwörth über die Sirenen zum „T2 VU mit 1 eingekl. Person“ gerufen. Parallel dazu wurde auch medizinisches Personal, unter anderem per Nachtflug mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2, zur Unfallstelle beordert. Die ersteintreffenden Feuerwehrleute aus Fels stellten fest, dass keine Personen mehr im Fahrzeug selbst eingeklemmt oder eingeschlossen waren. Unverzüglich wurde in Zusammenarbeit mit den Sanitätern mit der Reanimation des Fahrers begonnen. Dies erwies sich in weiterer Folge aber leider als erfolglos. Auch der schwer verletzte Beifahrer wurde erstversorgt und schließlich mit dem Helikopter ins Krankenhaus geflogen.
Nach diesen Sofortmaßnahmen wurde die Polizei bei der Unfallaufnahme unterstützt und der Einsatzort gereinigt. Die Bergung des Fahrzeuges übernahm die FF Grafenwörth mit ihrem Kran. Die in hoher Mannschaftsstärke ausgerückte FF Kirchberg verblieb nach dem offiziellen Einsatzende gegen Mitternacht noch einige Zeit im Feuerwehrhaus, um das Erlebte aufzuarbeiten und zu besprechen, da es für viele der jungen Kameradinnen und Kameraden der erste Einsatz mit einem Toten war. Unser Mitgefühl gilt den Verwandten und Freunden des Verstorbenen!

 

Fotogalerie

img_8203
img_8205
img_8206
img_8221
img_8225
img_8230
img_8231
img_8232
img_8235
img_8236
img_8239
img_8241
img_8242
img_8245
img_8246
img_8252
img_8253

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Fotos: Jürgen Pistracher

Social share
Wichtiger Hinweis: Auf unserer Homepage berichten wir ausführlich über unser Einsatzgeschehen. Fotos werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht. Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2022.