Mopedunfall bei Engelmannsbrunn

Mopedunfall bei EngelmannsbrunnMit seinem Moped zu Sturz gekommen war ein junger Bursch am Dienstag, dem 27. Dezember 2022 gegen 17.30 Uhr auf einem Feldweg irgendwo im „Dreiländereck“ zwischen Engelmannsbrunn, Oberstockstall und Ottenthal. Dabei kam er so unglücklich zu liegen, dass sein Fuß unter dem Kraftfahrzeug eingeklemmt war und er sich nicht mehr befreien konnte. Dank der Ortung des Notrufes konnte der Einsatzort ziemlich genau lokalisiert und dem Einsatzgebiet der Feuerwehr Engelmannsbrunn zugeordnet werden. Demgemäß wurden die FF Engelmannsbrunn und die FF Kirchberg am Wagram alarmiert.

 

Auch die Lotsung durch die Landeswarnzentrale durch die Ackerrieden stellte sich als vorbildhaft heraus. Schon vor den Feuerwehren trafen das Rote Kreuz und ein „First Responder“ am Unfallort ein. Diese konnten den Verletzten bereits vom Kleinmotorrad befreien und mit der Erstversorgung beginnen. Die insgesamt 25 Feuerwehrleute sicherten den Landeplatz für den Rettungshubschrauber ab und halfen bei der Verbringung des Patienten zum Helikopter. Bei Einsätzen in der Finsternis gilt es dabei besonders zu beachten, dass der Pilot beim Nachtflug nicht von irgendwelchen Lichtquellen geblendet wird. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde schließlich das Moped aus dem Feld geborgen und ins nahe Ottenthal verbracht.  

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Fotos: Ing. Martin Freiberger-Scharl

 

Social share
Wichtiger Hinweis: Auf unserer Homepage berichten wir ausführlich über unser Einsatzgeschehen. Fotos werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht. Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2023.