Unfreiwillige Trennung von Rad und Mähdrescher in Kirchberg am Wagram

Unfreiwillige Trennung von Rad und Mähdrescher in Kirchberg am WagramUnsere bundesdeutschen Freunde würden sagen: „Der hat ja ein Rad ab.“ Wir meinen lieber: „Dem ist das Radl davon grennt.“ Das Ergebnis ist dasselbe – beim Kreisverkehr in Kirchberg am Wagram befand sich das Hinterrad eines Mähdreschers am Nachmittag des 20. Oktober 2021 nicht mehr da, wo es hingehört. Weil sich dieses genau dort, wo aus vier Richtungen Fahrzeuge daherkommen, verabschiedet hatte, stellte die Maschine alsbald ein veritables Verkehrshindernis dar. Ganz zu schweigen von der aufwändigen Reparatur, hätte schon alleine die Anfahrt des Gerätes einer Fachwerkstätte einige Zeit in Anspruch genommen. Daher entschied die hinzugekommene Polizei bald, dass die tonnenschwere Maschine rascher aus dem Weg geräumt werden muss und die Feuerwehr gebraucht wird.

Weiterlesen ...

Brand einer Lackdose in S5-Pannenbucht

Brand einer Lackdose in S5-PannenbuchtUngewöhnliches Brandobjekt, ungewöhnlicher Brandort: Eine dort mutterseelenalleine stehende Lackdose begann am Samstag, dem 4. September 2021 kurz vor 19 Uhr in einer Pannenbucht der Schnellstraße S5 bei der Ausfahrt Königsbrunn aus wohl schwer nachvollziehbarer Ursache zu brennen.

Weiterlesen ...

Heulager in Vollbrand

Heulager in VollbrandGroßalarm gab es für die Feuerwehren aus Unterstockstall und Umgebung am Samstag, dem 7. August 2021 um 11.30 Uhr. Bei einem Pferdebetrieb war das Heulager aus unbekannten Gründen in Brand geraten. Bei der ersten Alarmierung war von einem Schuppenbrand ausgegangen worden, der dann zu einem " Brand eines landwirtschaftlichen Betriebes" und damit auf die höchste Alarmstufe B4 hochgestuft wurde. Somit kamen alle Wehren der Marktgemeinde Kirchberg am Wagram und die FF Königsbrunn am Wagram, sowie die Feuerwehr Absdorf, zum Einsatz.

Weiterlesen ...

Wassereintritt irritiert Brandmeldeanlage

Wassereintritt irritiert BrandmeldeanlageHeftiger Regen, wie er in diesen Tagen häufig vorkommt, ruft oft genug die Feuerwehr auf den Plan. Manchmal sind die Einsatzgründe dabei aber einigermaßen kurios. So heulten am 26. Juli um 00:21 Uhr die Sirenen im Einzugsgebiet der Freiwilligen Feuerwehren Kirchberg am Wagram und Engelmannsbrunn.

Weiterlesen ...

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Homepage berichten wir ausführlich über unser Einsatzgeschehen. Fotos werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht. Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichten Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2021.