Sanitäter halten PKW-Brand in Schach

Fahrzeugbrand S5 Kirchberg am WagramEine glückliche Fügung rettete einem Fahrzeuglenker aus Krems am Montag, dem 7. Oktober seinen BMW vor einem Totalschaden. In dessen Motorraum hatte es gegen 18:30 Uhr auf S5 in Richtungsfahrbahn Stockerau zu brennen begonnen.

Direkt dahinter auf der Autobahn fuhr allerdings ein Rettungstransportwagen des Roten Kreuzes Tulln am Rückweg zur Bezirksstelle. Dessen Besatzung reagierte goldrichtig: Die beiden Sanitäter sicherten nicht nur die Einsatzstelle ab, sondern ließen auch über ihre Leitstelle sofort die Feuerwehren aus Kirchberg am Wagram und Altenwörth-Gigging rufen. Doch nicht nur das: Einer der beiden Ersthelfer - nebenbei auch Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr Dürnrohr - begann unverzüglich den Entstehungsbrand mit einem Handfeuerlöscher aus dem RTW zu bekämpfen. Damit war er höchst erfolgreich: Den Löschprofis der Feuerwehr blieben somit nur noch das Abklemmen der Batterie und eine kurze Nachkontrolle. Die Burschen, die mit dem BMW unterwegs waren, schleppten diesen im Anschluss selbst ein paar hundert Meter bis zur nächsten Abfahrt. Um ihnen dabei freie Sicht zu verschaffen, wuschen die Kameraden noch das Löschpulver mit einem beherzten Schwall Wasser aus dem Rüstlöschfahrzeug mit einem Kübel ab.

Fotogalerie

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Fotos: Jürgen Pistracher

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Homepage berichten wir ausführlich über unser Einsatzgeschehen. Fotos werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht. Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2019.