Neue Bauten, neue Herausforderungen

Neue Bauten, neue HerausforderungenQuasi ein neuer Ortsteil entsteht derzeit am Gelände des alten Sportplatzes in Kirchberg am Wagram. Mit, in der Endausbaustufe, 240 Wohneinheiten und dementsprechend vielen Bewohnern haben die Bauten der Wohnbaugenossenschaft GEDESAG künftig alleine mehr Einwohner als die meisten Dörfer in der Marktgemeinde. Dementsprechend viele neue Herausforderungen kommen auf die Freiwilligen Feuerwehren zu.

Da in Bälde die ersten Wohnungen und Reihenhäuser übergeben werden, begab sich eine kleine Abordnung an Kameraden am 12. April zu einer ersten Erkundung in die viergeschossigen Objekte. Unter fachkundiger Führung des Projektverantwortlichen von der Firma Schubrig wurden diese vom Keller bis zum Dachgeschoss unter die Lupe genommen. Auch die Feuerwehraufstellflächen und Zufahrten wurden inspiziert, damit beim ersten Einsatz alles klappt und die entsprechenden Wohnungen auch rasch gefunden werden können. Im Anschluss an die Führung zeigte Kamerad Günther Brunhofer noch das Heizwerk, in dem die Energie für die Neubauten aus Hackschnitzeln gewonnen wird, her. Dieses wird von ihm gemeinsam mit zwei anderen Landwirten betrieben und trägt zur Energiewende in Kirchberg am Wagram bei.

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Fotos: Ing. Martin Freiberger-Scharl

Social share

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2022.