Verspätete Mitgliederversammlung in der Wagramhalle

Verspätete Mitgliederversammlung in der WagramhalleÜblicherweise halten die Freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich ihre Mitgliederversammlungen in den ersten beiden Monaten des Jahres ab, um rechtlichen Anforderungen wie zum Beispiel der Kassaprüfung Genüge zu tun. Heuer war, dank Corona, alles anders: Im Jänner konnte in einer Schmalspurversion einer Zusammenkunft nur das bisherige Kommando wiedergewählt werden. Der Rest des üblichen Prozederes musste aus Sicherheitsgründen auf unbestimmte Zeit vertagt werden. Diese unbestimmte Zeit war nun am 10. September gekommen.

Auch wenn der Rückblick auf 2020 angesichts des schon weit fortgeschrittenen Folgejahres schon mehr ein Blick ins Geschichtsbuch war, zeigten sich das Kommando und die Ehrengäste nochmals mehr als zufrieden damit, wie mit den plötzlich völlig veränderten Rahmenbedingungen umgegangen wurde. Ein wesentlicher Teil der Sitzung war die Vorstellung der aktuell anstehenden Großprojekte - die Anschaffung neuer Atemschutzgeräte und der Neubau des Feuerwehrhauses. Lange mussten sich auch die jungen Kameradinnen und Kameraden gedulden bis sie ihren ersten Stern entgegennehmen konnten. Im feierlichen Ambiente wurden Katrin und Laura Brunhofer, Sophie Dampier, Mario Medits, Alexander Weghofer und Renate Weiß zum "Feuerwehrmann"befördert. Teresa Pistracher darf sich künftig Frau Hauptlöschmeister nennen.

 

Fotogalerie

 

Information

Text: Stefan Nimmervoll, Fotos: Jürgen Pistracher

Social share

Copyright © Freiwillige Feuerwehr Kirchberg am Wagram 2000-2021.